Kunst & Konstrukt - Kunstpreis der Leinemann-Stiftung für Bildung und Kunst in Kooperation mit dem Freundeskreis der UdK | Karl Hofer Gesellschaft

Kunst&Konstrukt – diesen Kunstpreis lobt die Leinemann-Stiftung für Bildung und Kunst zum ersten Mal in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis der UdK | Karl Hofer Gesellschaft aus. Ziel ist es, Nachwuchskünstlerinnen und –künstler der Universität der Künste Berlin auf dem Weg in die berufliche Existenz zu unterstützen. Fünfzehn junge Talente der Fakultäten Bildende Kunst und Gestaltung an Europas größter Kunsthochschule werden mit einer Ausstellung und einem Katalog der Öffentlichkeit vorgestellt. Zwei von ihnen erhalten von einer Fachjury unter Beteiligung von Dr. Britta Schmitz (Oberkustodin Hamburger Bahnhof), Prof. Kerstin Cmelka (Künstlerin) und Mark Gisbourne (Kurator) zudem eine besondere Auszeichnung: den mit insgesamt 4.000,00 € dotierten Kunstpreis Kunst&Konstrukt.
Der Kunstpreis zielt auf Arbeiten, die einen konstruktiven Aspekt in gedanklicher oder formaler Hinsicht verfolgen. Dies kann auch eine Nähe zu architektonischen und konzeptuellen Ansätzen bedeuten. Die Wahl der Themen und künstlerischen Ausdrucksformen ist frei. Auf der shortlist, die u.a. von Stéphane Bauer (Kunstraum Bethanien) und Gisela Kayser (Willy Brandt Haus) aus über 80 Bewerbungen zusammengestellt wurde, stehen Bastian Beyer // Andreas Greiner // Katharina von Hagenow // Marc von der Hocht // Markus Hoffmann // Lucia Kempkes // Jeewi Lee // Mileta&Arhelger // Chihying Musquiqui // Ann-Kristin Röhrs // Idan Sher // Diana Sirianni // Sprenger&Williams // Julia Lia Walter // Sarah Wohler.
Ihre Arbeiten sind ab Di., 23. Juni 2015 in der Ausstellung im WESTRAUM, Nestorstr. 36, Berlin-Wilmersdorf zu sehen.
Innenansicht vom Ausstellungsort