DAIGA GRANTINA - PILLARS SLIDING OFF COAT-EE

Der Kunstverein Hamburg präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Verein Neue Kunst in Hamburg die junge Künstlerin Daiga Grantina (*1985 in Riga, Lettland) in ihrer ersten großen Einzelausstellung in Deutschland. Grantina studierte an der HFBK in Hamburg. Sie schafft körperliche Skulpturen, die in sinnlichen Formationen durch den Ausstellungsraum klettern und kriechen. mehr...

LEINEMANN-STIFTUNG unterstützt Forschungsvorhaben an der HafenCity Universität Hamburg

Die LEINEMANN-STIFTUNG unterstützt an der HafenCity Universität Hamburg ein Dissertationsprojekt von Tim Hansen was sich mit der Entwicklung eines „Benchmarksystem zur Kostenanalyse für Wohnbauten in Deutschland“ beschäftigt. mehr...

NEUES DEUTSCHLAND-STIPENDIUM AN DER HWR BERLIN

Für das kommende Studienjahr vergab die Leinemann-Stiftung für Bildung und Kunst erneut ein Deutschland-Stipendium. Dabei handelt es sich um ein kooperatives Stipendium, bei dem die Hälfte der Mittel vom Bund und die andere Hälfte von einem Stifter zur Verfügung gestellt wird. Wie bereits in den vorherigen Studienjahren, so hat auch 2016/2017 eine Studentin des Fachbereichs „Bauwirtschaftsingenieurwesen“ ein von der Stiftung mitfinanziertes Stipendium erhalten. Ausgewählt wurde Frau Rebekka Zeiff. Die Leinemann-Stiftung für Bildung und Kunst fördert im Rahmen ihres Bildungsauftrags unter anderem auch das Bauingenieurwesen. Der Stiftungsvorstand hat sich daher entschlossen, diese Förderung in Form der Stipendienvergabe im Rahmen des anerkannten, von der Bundesregierung geförderten, Deutschland-Stipendiums durchzuführen. Die Stipendiaten werden maßgeblich durch die Hochschule aus einer Gruppe besonders qualifizierter Studentinnen und Studenten ausgewählt. mehr...

Leinemann-Stiftung für Bildung und Kunst unterstützt die Ausstellung Four Calling Birds

Die von Mark Gisbourne kuratierte Ausstellung Four Calling Birds findet während der diesjährigen Adventszeit und in den ersten vier Wochen des neuen Jahres im Spreefeld-Komplex im Wilhelmine-Gemberg-Weg 12 statt. Der Titel der Ausstellung stammt von dem traditionellen englischen Weihnachtslied „The Twelve Days of Christmas“, das erstmals 1780 in einem Kinderbuch veröffentlicht wurde und als festliche Zählgeschichte während der Weihnachtszeit gesungen wird. mehr...

Kunst & Konstrukt - Kunstpreis der Leinemann-Stiftung für Bildung und Kunst in Kooperation mit dem Freundeskreis der UdK | Karl Hofer Gesellschaft

Kunst&Konstrukt – diesen Kunstpreis lobt die Leinemann-Stiftung für Bildung und Kunst zum ersten Mal in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis der UdK | Karl Hofer Gesellschaft aus. Ziel ist es, Nachwuchskünstlerinnen und –künstler der Universität der Künste Berlin auf dem Weg in die berufliche Existenz zu unterstützen. Fünfzehn junge Talente der Fakultäten Bildende Kunst und Gestaltung an Europas größter Kunsthochschule werden mit einer Ausstellung und einem Katalog der Öffentlichkeit vorgestellt. Zwei von ihnen erhalten von einer Fachjury unter Beteiligung von Dr. Britta Schmitz (Oberkustodin Hamburger Bahnhof), Prof. Kerstin Cmelka (Künstlerin) und Mark Gisbourne (Kurator) zudem eine besondere Auszeichnung: den mit insgesamt 4.000,00 € dotierten Kunstpreis Kunst&Konstrukt. mehr...

Thomas Judisch – heute war gestern

Der Künstler Thomas Judisch (*1981) realisiert sein über zwei Jahre hinweg geplantes Skulpturenprojekt in der Gipsformerei der Staatlichen Museen zu Berlin mit Unterstützung der Leinemann-Stiftung für Bildung und Kunst. Am 15.09.2014 werden um 19 Uhr die ersten drei Skulpturen dieser neuen Werkreihe in der Gipsformerei der Staatlichen Museen zu Berlin (Sophie-Charlotten-Straße 17–18, 14059 Berlin) präsentiert. Anmeldung unter: stiftung@leinemann-partner.de mehr...

Neuerwerbung: Adel Abdessemed

Im Dezember 2013 erhielt die Stiftung als Spende ein Werk von Adel Abdessemed mit dem Titel „Mappemonde.“ mehr...

Neu im Stiftungsbestand: Yutaka Sone

Im Dezember 2012 erhielt die Stiftung als Spende die Marmor-Skulptur von Yutaka Sone mit dem Titel „Highway Junction 405-10“. Die Skulptur hat eine Höhe von 22,5 cm, eine Breite von 118,3 cm und eine Länge von 161,2 cm. Sie ist komplett aus einem Marmorblock gemeißelt. Daraus resultiert auch das relativ hohe Gewicht von rund 1.120 kg. Die Stiftung freut sich, mit dieser Skulptur eine von nur vier Exemplaren in ihrer Sammlung zu wissen. Je ein Exemplar befinden sich im High Museum of Art in Atlanta/Georgia und im Dallas Museum of Art in Dallas/Texas. Das dritte Exemplar ist Teil einer renommierten Privatsammlung in Los Angeles. mehr...

Neuerwerbung: Francis Alÿs

Ende 2011 erhielt die Stiftung ein aussergewöhnliches Diptychon des Künstlers Francis Alÿs als Sachspende. mehr...

Schlauchmöbel für den Stadtraum

Im Nachklang zur Verleihung des HfbK-Designpreises der Leinemann-Stiftung für Bildung und Kunst im Museum für Kunst und Gewerbe berichtete das ZDF  über das Schlauchmöbel für den Stadtraum von Preisträger Oliver Schau. mehr...

"Rote Linie" - Dominik Bucher

Sie Stiftung freut sich über den Neuerwerb des beim Kunstpreis 2010 prämierten Bildes „Rote Linie“ von Dominik Bucher. Die Jury sagte zu ihrer Entscheidung unter anderem folgendes: mehr...